HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Baba81
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
43
Anmeldedatum :
22.04.14

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 12:48    © Baba81
Eine Antwort erstellen

Während meiner Recherche bin ich auf verschiedene Theorien gestoßen,
welche zur Ursache von Alzheimer herangezogen werden.


Gilt denn nun folgende Theorie als erwiesen? Ich bin verwirrt, vielleicht kann mir das
jemand erklären der sich schon länger damit beschäftigt?


Plaques + Tangles Theorie — Entzündungs-Theorie
Diese besagt, dass die Plaques eine Immunabwehrreaktion sind die durch eine Entzündung hervorgerufen werden. Dies beweist die Unmenge an sog. Mikroglia in Gehirnen von Alzheimer Patienten. Diese speziellen Zellen kommen in dieser Masse nur unter bestimmten Bedingungen im Gehirn zustande - nämlich bei Entzündungen.
Die Forscher, die in den Plaques den Kern der Krankheit sahen, müssen vielleicht der zweiten Theorie mehr Gewicht geben: dass Tau-Proteine, die sich in den Zellen fehlverhalten, die Ursache des Vergessens sind.
http://www.naturheilt.com/Inhalt/Alzheimer.htm
http://www.welt.de/gesundheit/article6645286/Alzheimer-Ist-die-Plaques-Theorie-falsch.html


SWR Sendung April 2013
Das Zusammenspiel zweier Proteine im Gehirn, der "Tangles" und der Pyroglutamate, löst Alzheimer aus.

Es sind nicht die Plaques allein, auch nicht die Tangles. Beide Ablagerungen zusammen bilden offenbar ein tödliches Paar, das sich in einer Art Infektionsreaktion im Gehirn ausbreitet. Und das schon Jahrzehnte, bevor das Gedächtnis schwindet. 
http://www.swr.de/odysso/der-ursache-von-alzheimer-auf-der-spur/-/id=1046894/did=11150448/nid=1046894/iiwr70/index.html


Die Tau-Fibrillen standen lange im Verdacht, Auslöser der Alzheimerkrankheit zu sein, bis die Mehrheit der Forscher sich den Plaques im Gehirn zugewendet hat - eine nicht unumstrittene Mehrheitsmeinung unter Medizinern.

Forscher haben mehrere Auslöser im Verdacht

  • Mit bloßem Auge erkennen Pathologen die deutlich geringere Masse und die tiefen Furchen der Gehirne verstorbener Alzheimer-Patienten.
  • Das Mikroskop macht im betroffenen Hirngewebe zwei Arten typischer Eiweiß-Ablagerungen sichtbar: Amyloid-Plaques sowie zu Knäueln verklumpte Tau-Fibrillen.
  • Noch feinere Untersuchungsmethoden enthüllen einen massiven Verlust an Synapsen; dieser Verlust gilt als die wichtigste strukturelle Veränderung der Nervenzellen während des geistigen Abbaus der Kranken.
  • Auf molekularer Ebene finden Forscher eine wachsende Zahl von Substanzen, deren Stoffwechsel-Aktivität im Hirngewebe von Alzheimer-Kranken sich deutlich von ihrer Aktivität im gesunden Gehirn unterscheidet. Dabei handelt es sich vor allem um morphoregulatorische Moleküle: Stoffe, welche die wandelbare - "plastische" - Gestalt (Morphologie) des betroffenen Nervengewebes regeln.
  • Auf genetischer Ebene registrieren Wissenschaftler Faktoren, die den Verlauf der Krankheit beeinflussen. So verursachen angeborene Mutationen bei bisher drei bekannten Genen einen besonders frühen Ausbruch des Leidens zwischen dem 30. und 55. Lebensjahr; davon betroffen sind etwa ein Prozent der Alzheimer-Patienten. Zunächst weniger auffällig verlaufen veränderte genetische Steuerungsprozesse, die jedoch offensichtlich bei allen Kranken Unheil anrichten: Dabei werden genetische Programme wieder angeschaltet, die eigentlich nur während des frühkindlichen Hirnwachstums wirksam sein sollten - mit der Folge, dass der Stoffwechsel der Nervenzellen sowie deren Kommunikation untereinander aus dem Ruder läuft, bis die betroffenen Neuronen degenerieren und absterben.
  • Eine weitere Theorie spricht für ein überschießendes Immunsystem, das die Nervenzellen angreift.




Stimmt diese Theorie, dann sollte man bereits im Kindesalter vorsorgen:
 http://www.3sat.de/page/?source=/nano/bstuecke/131189/index.html
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Marie

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
10248
Anmeldedatum :
14.06.10

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 13:09    © Marie
Eine Antwort erstellen

Hallo Baba,

ich muß sagen, daß ich mich damit während der Jahre, in denen mein Vater an Demenz erkrankt war, nicht mit diesem Thema befaßt habe. Dazu war einfach keine Zeit vorhanden. Es war ja ohnehin zu spät, noch etwas ändern zu können. Es ging vorrangig darum, meinem Vater die letzten Jahre so angenehm wie möglich zu machen (nach seinen Vorstellungen) und alles Organisatorische zu bewältigen ohne zu vergessen, daß man auch noch ein eigenes Leben hat.

Ich mochte mich einfach nicht ständig mit dem Thema befassen. Deshalb war ich auch so froh, dieses Forum gefunden zu haben. Ich fand das viel besser als jede Selbsthilfegruppe für Angehörige Demenzkranker, die sich nur selten, stets zu bestimmten Zeiten, an bestimmtem Ort mit stets den gleichen (relativ wenigen) Personen treffen kann.

Hier habe ich viel mehr Betroffene gefunden, konnte lesen und schreiben, wann immer ich wollte oder Hilfe brauchte oder Zuspruch.

Andere sehen das vielleicht anders. Ich habe ja auch mal gedacht, daß ich nach dem Tod meines Vaters mich damit gar nicht mehr befassen möchte. Im Forum bin ich trotzdem geblieben und fühle mich wohl hier. Vielleicht kann ich ja auch mal einen Tipp oder Trost geben. Was Du ergoogelt hast, ist sicher interessant. Verstehen kann ich es ohnehin als Laie nicht, habe also auch keine wirkliche Meinung dazu.






winke-winke  Grüsse von Marie
Nach oben Nach unten
Lina
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Lina

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1428
Alter :
75
Ort :
Hessen
Anmeldedatum :
13.08.12

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 13:20    © Lina
Eine Antwort erstellen

Zitat :
 viel besser als jede Selbsthilfegruppe für Angehörige Demenzkranker

Liebe Marie,

da gebe ich dir vollkommen Recht. Heute Abend ist wieder Treffen für Angehörige. Ich gehe nicht hin.
Zitat :
an bestimmtem Ort mit stets den gleichen (relativ wenigen) Personen treffen kann.



  Es bringt mir nichts. Letztes mal war ich alleine und ich kann und will nicht immer das gleiche erzählen.

Da ist mir das Forum viel lieber. Es ist als ob wir uns alle kennen und das ist schön.

Gruß Lina
Nach oben Nach unten
Baba81
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
43
Anmeldedatum :
22.04.14

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 13:32    © Baba81
Eine Antwort erstellen

Liebe Marie, liebe Lina,

Ich will in diesem Thread keine Diskussion heraufbeschwören wie Angehörige mit der Krankheit umgehen.
Mir geht es hier um konkrete Fragen nach Ursache und Möglichkeiten um Alzheimer zu bekämpfen.

Ich verstehe Euch zum Teil. Ich persönlich kann nicht tatenlos zusehen.
Ich fühle mich noch machtloser und schlechter wenn ich nicht weiß womit ich es genau zu tun habe.
Informationsmangel = Angst!

Möglicherweise haben wir auch unterschiedliche Ausgangssituationen.
Bei meinem Vater wurde Demenz aber noch nicht Alzheimer diagnostiziert. Es scheint es sehr langsamer
Verlauf zu sein der schon über viele Jahre geht. Er ist aktiv und fit. Er springt mit seinen 80 Jahren
noch rum wie ein junges Reh. Er erzählt Wasserfälle und ist noch sehr rege an seinen Hobbies interessiert.
Er fährt noch jeden 2. Tag in die Stadt (allein) und und und.
Das einzige was auffällt ist, dass er Halluzinationen hat (Diebstahl, Telefon wird abgehört usw.) und 
sich öfter mal wiederholt indem was er erzählt. Klar das Kurzzeitgedächtnis ist auch nicht mehr sehr gut.
Was ich damit sagen will ist: Ich habe noch Hoffnung bei meinem Vater. Und solange ich die habe
werde ich keine Ruhe geben.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es durchaus sehr viel Sinn macht sich mit so einem aufkommenden
Problem ernsthaft zu befassen. Das muss ja nicht das Leben bestimmen! Aber gerade am Anfang sollte
man auf jeden Fall alle Informationen ziehen die man bekommen kann! Das hat mein Vater verdient,
egal wie alt er ist oder wie schlimm die Demenz bereits ist. Und ich weiß, er würde das Gleiche
für mich tun!

Ich für meinen Teil habe mich dazu entschlossen so viel wie möglich über diese Krankheit herauszufinden.
Koste es was es wolle!

1. Weil ich meinen Vater über alles Liebe und nicht tatenlos zusehen will, wie er immer mehr abbaut!
2. Weil es jeden von uns auch treffen kann, da es ja auch eine genetische Komponente gibt.
3. Weil ich nicht akzeptieren werde, dass es im 21. Jahrhundert noch nichts wirkungsvolles dagegen geben soll!

Es gibt bereits einige Möglichkeiten wie ich in meinem Thread gestern aufgelistet habe!
https://www.demenzforum.net/t5444-was-tun-bei-demenz

Vom "ins Schicksal ergeben" ist noch nichts besser geworden. Das ist meine Meinung. 
Falls es hier noch jemanden gibt der sich damit beschäftigt hat oder beschäftigt, bin ich um Anregungen sehr dankbar!

Liebe Grüße
Baba
Nach oben Nach unten
Paula
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
1272
Alter :
60
Anmeldedatum :
10.09.12

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 14:17    © Paula
Eine Antwort erstellen

Hallo Baba,

Theorie und Praxis sehen doch meistens bei Betroffenen immer anders aus.
Was die Forschung über diese Krankheit herausgefunden hat, oder noch herausfindet,
ist bei Angehörigen von Demenzerkrankten doch eher zweitrangig.
In Zeitschriften, im Fernsehen und Infoveranstaltungen nimmt man diese Erkenntnisse
auf, aber wichtiger für Angehörige ist

das sie wissen, welche Hilfen und Unterstützungen es gibt, und wer in ärztlicher Hinsicht der beste Ansprechpartner ist.

Der Umgang im Alltag mit Demenzerkrankten ist für jeden Angehörigen eine Herausforderung. Jeder Angehöriger ist anders, jeder hat seine Lebens- und Krankheitsgeschichte.

Man weiß, dass einige Vorerkrankungen, oder Lebensweisen zu einer Demenz führen können, oder auch Auslöser einer Demenz sind, das wird dir auch jeder Arzt sagen, aber Studien und Forschungsberichte interessieren Angehörige bei Diagnosestellung eher weniger. Für die meisten stellt sich die Frage, wie geht es weiter.


Liebe Grüße
Paula
Nach oben Nach unten
http://www.ntvital-shop.de
Baba81
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
43
Anmeldedatum :
22.04.14

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 14:23    © Baba81
Eine Antwort erstellen

Liebe Paula,

das mag für einige Angehörige zutreffen. Doch zähle ich auch zu dieser Gruppe
und mich interessiert sehr wohl wo die Ursachen liegen und wie weit die Forschung
mittlerweile ist.

Das hat nichts damit zu tun, dass mich praktische Dinge wie Pflege nicht interessieren.
Aber ich habe diesen Thread eröffnet, weil ich mich für die Ursachen interessiere. 
Und freue mich darüber wenn mir jemand was dazu sagen kann.

Sollte es aber bedeuten, dass man hier solche Fragen nicht stellen sollte...
dann bitte ich einfach mir das direkt so zu sagen.

Liebe Grüße
Baba
Nach oben Nach unten
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
dirtsa66

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
15093
Alter :
55
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 14:56    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Hallo Baba,

nein, nein - es ist schon in Ordnung. Man kann hier alles diskutieren. Es ist halt nur so, dass wenn der Angehörige einmal ein gewisses Demenzstadium erreicht hat und du in Alltagsbewältigung untergehst, dann ist es irgendwann so, dass du aufhörst extrem nach den Ursachen zu forschen, weil es in der aktuellen Situation nichts bringt.

So ist es jedenfalls bei mir und ich denke auch noch bei einigen anderen. Meine Mutter hat weit fortgeschrittene Demenz, das kann ich nicht ändern. Alles was ich noch will, ist dass es ihr so gut wie möglich geht, dass sie so viel Lebensqualität wie möglich hat, dass sie so wenig Angst wie möglich hat, dass sie entspannt und nicht panisch ist, und, und, und...

Das heißt nicht, dass es mich nicht interessiert, wie die Krankheit zustande kommt, ich muss nur mit meinen Kräften haushalten und selbst wenn ich jetzt genau wüsste, was die Krankheit bei Mama ausgelöst hat, würde es mir nicht helfen besser mit der Situation umzugehen und es würde Mama nicht helfen, dass es ihr besser geht.

Auch wir haben versucht, den Krankheitsverlauf hinauszuzögern, was uns auch eine Weile ganz gut gelungen ist, aber irgendwann habe ich gemerkt, dass viele Dinge nur mehr eine Belastung für Mama waren und eigentlich ich selbst das Gefühl hatte "etwas tun zu müssen". Und irgendwann kam die Erkenntnis, dass alles nicht mehr so wichtig ist, nur mehr dass es "ihr gut geht" und damit meine ich nicht "dass sie gesund ist". ich habe mich von dem verabschiedet, was wir Gesunde als "gut gehen" ansehen.

Wie gesagt - man kann hier alles ansprechen, aber es gibt halt unterschiedliche Zugänge, die sicher auch vom Stadium der Erkrankung und einfach von einfach von der Persönlichkeit des Pflegenden anhängig sind.

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Baba81
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
43
Anmeldedatum :
22.04.14

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 16:32    © Baba81
Eine Antwort erstellen

Liebe Astrid,

das verstehe ich völlig! bei mir ist es halt so, dass ich noch recht jung (32 Jahre) bin
und aufgrund meines Wesens (vielleicht auch wegen dem Studium) einfach darauf konditioniert
bin den Dingen auf den Grund zu gehen. Das ist meine Art damit umzugehen.

Falls es hier niemand gibt der auch nach den Ursachen forscht oder was dazu sagen kann 
ist das nicht tragisch... es ist einfach ein Versuch von mir.

Ich verstehe sehr wohl, dass viele weder die Zeit noch die Kraft haben sich auch noch mit
dem "Warum?" zu beschäftigen. Das will ich auf keinen Fall verurteilen.

Ich möchte nur für meinen Teil das Gefühl haben alles getan zu haben was möglich war.
Da ist eben Fragen stellen und Recherchieren ein wesentlich Teil im Moment.

Und wenn hier irgendwem meine gesammelten Sachen irgendwie weiterhelfen war es
das auch schon wert.

herzliche Grüße
Baba
Nach oben Nach unten
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Marie

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
10248
Anmeldedatum :
14.06.10

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 17:07    © Marie
Eine Antwort erstellen

Hallo Baba,


ich meine keinesfalls, daß man in diesem Forum nicht über die Ursachen von Demenz diskutieren sollte. Hier kann man alles diskutieren. Hier gibt es keine Tabus, was die Krankheit anbelangt.

Die Theorie ist für mich sehr oft widersprüchlich - wie das eben so mit wissenschaftlichen Teilerkenntnissen ist.

Zitat :
Bei meinem Vater wurde Demenz aber noch nicht Alzheimer diagnostiziert

Das zum Beispiel sehe ich bisher anders. Für mich ist Alzheimer eine der Formen von Demenz, keine Entwicklungsstufe.

Wir hatten nie eine Diagnose vom Facharzt. Mir ist nur in einem einzigen Fall von örtlicher Desorientierung berichtet worden bei meinem Vater. Ich war erst mal geschockt, dann aber habe ich es wieder vergessen, weil er Stunden später (nachts) in ebenfalls wenig gewohnter Umgebung orientiert wie immer war. Im Nachhinein habe ich einen anderen über 10 Jahre zurückliegenden Vorfall der beginnenden Demenz zugeordnet.

Nach (mal wieder) einem Sturz war dann von jetzt auf gleich alles anders. Da war er aber schon 93. Er bekam sofort Pflegestufe 0 und 1 und ohne Pflegedienst ging nur noch wenig (z.B.Frühstück und Abendessen zubereiten noch 2 Jahre lang) Nur im 3. Jahr mußte dann auch nachts jemand im Haus sein. Er lebte bis dahin allein im Haus.

Die in vielen Beiträgen beschriebenen Verhaltensweisen Dementer zeigte er gar nicht, wie z.B. Halluzinationen, Weglaufen, nach Hause wollen, Traurigkeit/Weinerlichkeit - nur mal 3-4 Tage insgesamt hat er seinen Spazierstock für einen Hund gehalten, der zuvor zu Besuch da war. Er hat nichts vermißt, niemanden ungerechtfertigt beschuldigt, nichts verkramt, nie mit nicht vorhandenen Personen gesprochen oder mit Personen im Fernseher, er war nur aggressiv, wenn er aus dem Schlaf gerissen angefaßt wurde, um ihm auf zu helfen.

Bei meiner Mutter war das viele Jahre vorher ganz anders. Da sprach unser damaliger Hausarzt nach ihrem Tod davon, daß es Altersdemenz gewesen sei, nicht Alzheimer. Sie ist aber nur 76 Jahre alt geworden.

Außer dem Verlust des Kurzzeit- und dann auch des Langzeitgedächtnisses sowie der Sprache habe ich kaum Gemeinsamkeiten der Demenz bei meinem Vater und meiner Mutter feststellen können, war allerdings bei meiner Mutter auch immer nur mal paar Tage vor Ort. Auch meine Mutter hatte sich nicht sehr verändert. Negative Eigenschaften traten nur offener zutage, weil sie sich nicht mehr verstellen konnte.

Es gab also nichts, was mich veranlaßt hätte, mich um gesundheitliche Vorsorge in Bezug auf Demenz zu kümmern (Vollmacht hatte ich schon viele Jahre vorher). Auch meine eigene Vorsorge beschränkt sich bisher auf Handlungsvollmacht für meinen Sohn in allen meinen Belangen, wenn es erforderlich werden sollte.






winke-winke  Grüsse von Marie
Nach oben Nach unten
Baba81
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
43
Anmeldedatum :
22.04.14

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? Empty
BeitragThema: Re: Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?
Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun? EmptyDo 24 Apr 2014, 18:54    © Baba81
Eine Antwort erstellen

Liebe Marie,

Was diesen Satz angeht:

"Bei meinem Vater wurde Demenz aber noch nicht Alzheimer diagnostiziert"

da habe ich mich nur unglücklich ausgedrückt ;)Ich weiß, dass Alzheimer eine bestimmte (die häufigste) Form von Demenz ist.
Ich wollte nur sagen, dass diese Form von Demenz bei meinem Vater "noch nicht" diagnostiziert werden konnte,
da es noch keine Festlegung auf eine Form gibt. Die Ärzte wissen es nicht. Bzw. da er sich geweigert hat weiter zum
Neurologen zu gehen, könne wir nur mutmaßen.

Wir vermuten bei ihm die Lewy-Körper Demenz. Da er einige typische Symptome aufweist.

Danke dass Du Deine Erfahrung hier teilst, es ist doch wichtig zu sehen, wie unterschiedlich sich die Krankheit verhält...
auch um zu sehen wo man vielleicht mal auf Gemeinsamkeiten stößt die einen auf eine gute "Spur" bringen können.

herzliche Grüße
Baba
Nach oben Nach unten
 

Ursache von Alzheimer. Welche Theorie stimmt denn nun?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten