HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Die Krankheit schreitet voran!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bine_aus_MUC
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
59
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Die Krankheit schreitet voran!
Mi 13 Jan 2016, 20:44    © Bine_aus_MUC
Eine Antwort erstellen

Hallo Ihr Lieben,

wieder ist es einige Monate her das ich hier geschieben habe.

Meine Mutter (77 Jahre, seit ca. 7 Jahren erkrankt) kommt allmählich in eine problematischere Lebenslage.
Sie lebt immernoch alleine, kann noch einkaufen und macht noch ihren Haushalt sehr gut. Das ist ihr auch sehr wichtig.
Das Anziehen ist so olala, aber immerhin geht sie nicht im Schlafanzug raus. Seit fast 3 Jahren (nach dem Tod meines Vaters) kümmere ich mich nun um sie. Auch die Körper- und Zahnpflege ist nicht mehr ganz top (sagt auch die Zahnärztin).

Sie macht keinen Sport mehr was Sie 55 Jahre im Turnverein getan hat bis vor ca. 4 Monaten. Da hat sie sich spektakulär mit einer Wahnvorstellung (Ihre über 80jährige Vorturnerin hätte Sie geschlagen) bei Ihren alten Turnkolleginnen verabschiedet.  Jetzt läuft sie nur noch an der Hauptstrasse rauf und runter und sagt das würde genügen. Fährt eigentlich nicht mehr Auto (jetzt will Sie es auch freiwillig abgeben und mein Neffe macht gerade den Führerschein und bekommt dann in ein paar Wochen das Auto). Sie kann sich sehr schlecht erklären in Gesellschaft (ab 3 Personen) spricht sie nicht mehr. Sie lehnt jede fremde Hilfe aber weiter ab, muß keine Midikamente nehmen.

Zum Glück habe ich jetzt wieder eine Hausärztin, der Demenz kein komplettes Fremdwort ist. Es läuft eigentlich nicht schlecht, ich lasse Sie machen und ihr Leben leben. Nur den Herd haben wir mittlerweile ausgestellt, die Feuerwehr wurde von den Nachbarn gerufen, Milch war übergelaufen und angebrannt, sie im Wohnzimmer beim fernsehen und die Türe zu. Also ein Klassiker der zum Glück gut ausgegangen ist. Sie nörgelt auch nicht und akzeptiert die Dinge wie sie sind, so ist es eben jetzt für sie normal. Besuch bekommt sie so gut wie keinen mehr. Anrufen tut sie auch nur mich und das sehr selten.

Heute hatte Sie wieder einen sehr schlechten Tag. Es ging ihr nicht gut und sie lag nur auf dem Sofa konnte mir aber nicht erklären was es ist. Heute Abend hat sie wieder gezittert, so als wenn Sie stark frieren würde, vor allem mit den Händen, da hält sie dann immer die eine mit der anderen fest. Sie hat auch seit ein paar Wochen sehr viele Packungen Magnesium zu Hause die sie wohl im Drogeriemarkt kauft. Wie und wieviel sie einnimmt kann ich nicht nachvollziehen. Hat das jemand von Euch schon mal?

Ich werde jetzt mal wieder einen neuen (den 2.) Termin bei der Hausärztin vereinbaren vielleicht schafft sie es meine liebe Mutter zu überreden zum Neurologen zu gehen. Wir waren einmal dort das war im April 2014 und seit dem nicht mehr. Die hatte festgestellt verdacht auf Demenz. Dann war aber Schluß und sie wollte keine weiteren Untersuchungen. Ihr Blutdruck ist auch etwas zu hoch, sie läßt ihn sich aber regelmäßig von mir prüfen und dokumentieren.

In den fast 3 Jahren der Kümmerns habe ich viel gelernt, vor allem entspannt zu sein. Ich habe mich auch damit arrangiert, daß sie nicht mehr die ist die sie war und auch nie wieder sein wird. Ich nehme sie wie sie ist und je entspannter ich bin ist sie es auch. Ich will nichts mehr erzwingen, habe alles versucht was in meiner Macht stand, daß sie jetzt schon Anschluß bekommt, will sie aber nicht. Also akzeptiere ich das - es ist Ihr Leben nicht meines.

Hatte von Euch auch schon jemand die Erfahrung mit dem Zittern und dem Magnesium? Ist aber nicht Ihr erster Anfall und die vorher gingen auch wieder weg. Da habe ich auch schon einmal den Notarzt geholt, der konnte aber auch nichts feststellen.

Seit herzlichst Gegrüßt I love you
Bine






...und immer immer wieder geht die  S sunny NNE  auf!
Nach oben Nach unten
Lola
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
75
Anmeldedatum :
11.05.14

BeitragThema: Re: Die Krankheit schreitet voran!
So 17 Jan 2016, 23:54    © Lola
Eine Antwort erstellen

Beim Lesen deiner Schilderung kam mir folgendes in den Sinn:

Du bist gefragt, wann der Schlusspunkt für das selbstständige Leben gesetzt werden muss.

Die alte Dame kann das nicht mehr bestimmen.

Sobald das Alleineleben eine Gefahr für sich oder andere darstellt, muss eine andere Lösung her. Ob es dem Betroffenen passt oder nicht ist dabei zweitrangig.

Alles Gute!
Nach oben Nach unten
Bine_aus_MUC
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
59
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Die Krankheit schreitet voran!
Mo 18 Jan 2016, 07:16    © Bine_aus_MUC
Eine Antwort erstellen

Hallo Lola,

danke für Deine Antwort. Diese Entscheidung die ich am Ende fällen muß wird wohl die Härteste werden. Es ist halt in keinster Weise mehr zu Reden mit ihr. Neulich sagte sie mir, sie will mit niemanden mehr Kontakt weill Sie nicht kritisiert werden will. Tja, zwischendurch fällt es dann doch schwer, die sich permanent verändernde Situation zu akzeptieren.

Gruß
Bine






...und immer immer wieder geht die  S sunny NNE  auf!
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
487
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Die Krankheit schreitet voran!
Mo 18 Jan 2016, 19:20    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Wieviele Stunden kannst Du am Tag oder sogar auch nachts bei ihr sein? Wohnst Du in der Nähe oder weiter weg?


Amelu
Nach oben Nach unten
Bine_aus_MUC
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
59
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Die Krankheit schreitet voran!
Mo 18 Jan 2016, 20:17    © Bine_aus_MUC
Eine Antwort erstellen

Hallo Amelu, 

ich wohne im gleichen Ort ca. 1,5 km entfernt. Ich bin nicht jeden Tag bei ihr und nachts nie. Ich komme so 2-3 x in der Woche zu Ihr oder Sie kommt zu mir zum Essen. Zu oft ist sehr schwierig, eine Unterhaltung ist leider nicht mehr möglich. Ihren Haushalt macht sie top und sie ist auch sehr stolz darauf. Sie will aber keine Hilfe nicht von mir und auch nicht von anderen. 

LG 
Bine






...und immer immer wieder geht die  S sunny NNE  auf!
Nach oben Nach unten
Amelu
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
487
Alter :
73
Ort :
im Saarland
Anmeldedatum :
11.11.15

BeitragThema: Re: Die Krankheit schreitet voran!
Mo 18 Jan 2016, 21:25    © Amelu
Eine Antwort erstellen

Ich hatte dran gedacht, ihr jetzt auch 'Pflichten' zu geben, ihre Hilfe zu erbitten zb. Wäsche zusammenlegen, Geschirr abtrocknen, eben das, was ihr noch gut von der Hand geht.
Im Gegenzug könntest Du ihr anbieten, mal bei Deinem Einkauf was für sie zu besorgen, oder sonstwie gefällig  sein.

So könnte sich in sehr kleinen Schritten die Art, wie man Hilfe erbittet oder bringt, nicht als 'laß mich machen, Du schaffst das nicht mehr' umgestalten.

Gehst Du selber zum Sport, könnte sie Dich Dir zuliebe nicht dahin begleiten?



Amelu
Nach oben Nach unten
Bine_aus_MUC
Hat sich hier schon eingelebt
Hat sich hier schon eingelebt
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
59
Alter :
53
Ort :
München
Anmeldedatum :
01.10.14

BeitragThema: Re: Die Krankheit schreitet voran!
Do 21 Jan 2016, 18:55    © Bine_aus_MUC
Eine Antwort erstellen

Hallo Amelu,

ich versuche Sie schon etwas einzubinden, wenn sie bei mir beim Essen ist dann spühlt sie immer ab (habe keinen Geschirrspühler). Das macht sie gerne und ich lob sie dann auch immer. Sport zusammen geht nicht, sie ist eine Sportskanone und unheimlich ehrgeizig und auch fitter wie ich. Das ging noch nie gemeinsam gut.

Auf jeden Fall vielen Dank für Eure Ratschläge ich muß eben weiterhin sehr geduldig sein.
LG
Bine






...und immer immer wieder geht die  S sunny NNE  auf!
Nach oben Nach unten
 

Die Krankheit schreitet voran!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten