HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Hilflos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Doris
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
79
Ort :
Albstadt
Anmeldedatum :
22.01.13

BeitragThema: Hilflos
Fr 04 Mai 2018, 14:24    © Doris
Eine Antwort erstellen

Ihr Lieben,
einige werden sich noch an mich erinnern. Ich bin seit 2013 im Forum. Damals wegen meiner Schwiegermutter, die 2015 verstorben ist. Leider hat mein Mann nun auch Demenz. Übrigens vielen Dank an Lena für den Tipp mit dem Zollernalbklinikum. Leider habe ich es erst heute gelesen weil ich nicht mehr nachgeschaut habe.
Mein Mann ist 73 Jahre und ist schon während der Pflege meiner Schwiegermutter sehr vergesslich geworden. Der Neurologe hat ihm Memantin verschrieben, hat es damals aber nicht vertragen. Seit 2 Monaten nimmt er es wieder, allerdings hat der Hausarzt gemeint, dass man ihn an eine sozialpsychiatrische Stelle vorstellen sollte. Nach einigen vergeblichen Anrufen hatte ich dann endlich jemanden am Apparat. Allerdings wollte sie zuerst die Befunde durchgefaxt bekommen, sonst würde sie keinen Termin vergeben. Damit hat sich die Sache für mich erledigt weil ich nicht Befunde verschicke ohne persönliches Gespräch. Zudem war sie sehr unfreundlich.
Ich werde mal den Tipp von Lena mit meinem Hausarzt besprechen und ihn fragen, ob er mir eine Überweisung gibt.
Kann man das Leif 900 oder Renovir auch zusätzlich zu Memantin geben? Es wäre schön, wenn sich die Demenz noch einigermaßen aufhalten ließe.
Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
Doris
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1082
Alter :
54
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Re: Hilflos
Fr 04 Mai 2018, 15:38    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Doris,

das mit Deinem Mann tut mir leid...  trösten

Und dann noch so ein Ärger, wenn man sich telefonisch um Hilfe bemüht, ach menno. Ich drücke Dir die Daumen, dass Euch beiden der Tipp von Lena hilft!  daumendrueck  daumendrueck

Doris schrieb:
Kann man das Leif 900 oder Renovir auch zusätzlich zu Memantin geben? Es wäre schön, wenn sich die Demenz noch einigermaßen aufhalten ließe.

Wann (morgens o. abends) bekommt Dein Mann das Memantin und in welcher Dosis (10 oder 20 mg)? - Du könntest es mit dem "Johanniskraut" ja einfach versuchen und erstmal mit kleinerer Dosis starten. Da die Laif 900 ja pro Tablette schon 900 mg Trockenextrakt enthalten, würde ich - wenn Du es probieren willst - es mit Renovare-500 versuchen.

Wenn Dein Mann die Memantin morgens nimmt, tät ich mit einer Renovare abends anfangen oder umgekehrt. 3 Tage beobachten, je nachdem, wie empfindlich Dein Mann reagiert, auch fünf Tage beobachten. Zeigt er keine negativen Nebenwirkungen, würde ich so nach und nach auf 4 Stück erhöhen.

Ich denke, Du wirst jederzeit rechtzeitig merken, sollte Deinem Mann da etwas nicht bekommen. Wechselwirkungen in dem Sinne sind mir nicht bekannt, aber je älter wir werden, um so unterschiedlicher reagiert ja doch ein jeder auf alles.

Ist nur so traurig, dass die Dinger so viel Geld kosten. Den Beitrag hier im Forum dazu kennst Du ja bestimmt, ich verlink noch mal an eine Stelle, wo eine Frau schon mal fragte, ob sich das mit Memantin verträgt, leider hat sie nie mehr geschrieben, wie es ihr Mann vertragen hat:

https://www.demenzforum.net/t6575-neuigkeiten-in-der-forschung-neuigkeiten-von-prof-dr-pahnke#153120

Dir einen lieben Gruß
von einer Forumsneuling-in,  winke
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
Doris
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
79
Ort :
Albstadt
Anmeldedatum :
22.01.13

BeitragThema: Hilflos
Sa 05 Mai 2018, 13:17    © Doris
Eine Antwort erstellen

Liebe Aggi,
vielen Dank für Deine Antwort! Ich bin jetzt sehr erstaunt, dass es die Memantin auch mit 10mg zur Dauerbehandlung gibt. Ich hatte nämlich den Eindruck, dass es meinem Mann mit der niederen Dosis besser ging. Wieder ein guter Tipp. Ich werde mal mit dem Hausarzt darüber reden.
Memantin bekommt er morgens und somit werde ich ihm am Anfang mal mit Renovare-500 versuchen. Ist das auch Johanniskraut wie die Tabletten die man in der Apotheke bekommt? Ich bin da total unbedarft, habe allerdings in den Wechseljahren Johanniskrautkapseln genommen und die haben mir sehr gut getan.
Ich bin sehr froh, dass es dieses Forum gibt und ich mir auf diese Weise Hilfe holen kann!
Liebe Grüße
Doris
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1082
Alter :
54
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Re: Hilflos
So 06 Mai 2018, 04:36    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Doris,

Doris schrieb:
Ich bin jetzt sehr erstaunt, dass es die Memantin auch mit 10mg zur Dauerbehandlung gibt. Ich hatte nämlich den Eindruck, dass es meinem Mann mit der niederen Dosis besser ging. Wieder ein guter Tipp. Ich werde mal mit dem Hausarzt darüber reden.

Memantin soll ja unbedingt langsam eingeschlichen werden. Schon dafür gibt es die 10 mg. Selbst, wenn man mal 3 Tage pausiert hat und vorher schon auf 20 mg war, soll nach so einer Pause wieder mit 10 mg "eingeschlichen" werden.

Dergl Informationen gehen aber leider oft verloren und in vielen Fällen wird dann doch nach "Schema F" therapiert, statt die individuellen Umstände des Betroffenen - vor allen Dingen oft ja ein hohes Alter und oft auch Begleiterkrankungen zu berücksichtigen.

Was alles Argumente für Deinen Hausarzt sind, Deinem Mann, speziell auch mit Blick auf die bessere Verträglichkeit sind, ihm die 10 mg zu verschreiben.

Bei Memantin 20 mg und ungewünschten Nebenwirkungen kann man übrigens aber auch versuchen, sie dann statt morgens abends zu geben - so werden manchmal ungewünschte Nebenwirkungen über Nacht auch erstmal "verschlafen" - was die Verträglichkeit verbessern kann.

Kann manchmal Wunder wirken, ob man ein und das selbe Medikament statt morgens abends oder umgekehrt gibt.

Doris schrieb:
Memantin bekommt er morgens und somit werde ich ihm am Anfang mal mit Renovare-500 versuchen. Ist das auch Johanniskraut wie die Tabletten die man in der Apotheke bekommt?

Weil Du in Deinem Eingangsbetrag von Laif 900 und "Renovir" geschrieben hattest, ging ich davon aus, Du meinst die (von mir oben ja verlinkte) Pahnke-Studie. Beim Renovare 500 hat sich speziell die Kombination aus Johanniskraut plus Griechischer Bergtee als hilfreich erwiesen.

Johanniskraut aus der Apotheke kann ein fantastisches Monopräparat sein, dass im Gegensatz zu Präparaten aus Drogerien dort eine höhrere Wirkstoffmenge aufweist, so dass man statt täglich vieler Tabletten (je nach Bedarf) oft nur eine oder zwei nehmen muss.

Ich selbst hatte auch sehr gute Erfahrungen mit Johanniskraut gemacht. In meinem Fall musste ich es dann leider absetzen, weil ich viel viel zu lichtempfindlich wurde (schmerzhaft...). Diese Lichtempfindlichkeit soll - so habe ich gelesen - bei dem Präparat Laif 900 Balance angeblich nicht mehr so ausgeprägt sein aufgrund der spezifischen Herstellungsweise. Keine Ahnung. Für mich selbst kommt es z.Z. nicht infrage und meine Mutti hat dergl immer so kategorisch abgelehnt ("Ach neee, lass man, nicht noch mehr Tabletten..."), dass ich ihr damit nicht helfen konnte.

Dir und Deinem Mann alles Gute auf Euerm Weg -
schön, dass Du dem Forum die Treue hälst! I love you
LG,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
Doris
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
79
Ort :
Albstadt
Anmeldedatum :
22.01.13

BeitragThema: Hilflos
So 06 Mai 2018, 13:50    © Doris
Eine Antwort erstellen

Liebe Aggi,
vielen Dank für Deine Antwort! Ich fühle mich schon viel besser und habe eine neue Perspektive. Ich werde erst mal mit dem Hausarzt reden und dann eventuell nach Deinem Rat die Tablette abends geben 
Noch einen schönen Sonntag Doris  danke
Nach oben Nach unten
Doris
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
79
Ort :
Albstadt
Anmeldedatum :
22.01.13

BeitragThema: Hilflos
Mi 16 Mai 2018, 13:33    © Doris
Eine Antwort erstellen

Ich habe nun die Tabletteneinnahme ( Memantin ) von morgens auf abends umgestellt. Meinem Mann geht es viel besser, er kann sich wieder besser konzntrieren und ist auch nicht mehr so schläfrig. Vielen Dank an Aggi!
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1082
Alter :
54
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Re: Hilflos
Do 17 Mai 2018, 03:51    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Doris,

ich drücke Dir und Deinem Mann die Daumen, dass ihr noch viele schöne gemeinsame Stunden erleben könnt! Es tut so gut, zu erfahren, wie hier Mitglieder wie Du dem Forum die Treue halten! rose

Dir und Deinem Mann alles Liebe und Gute,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1068
Anmeldedatum :
16.05.18

BeitragThema: Memantine
Mi 23 Mai 2018, 21:23    © Belle
Eine Antwort erstellen

Liebe Doris,
bei meiner Mam wurde vor ein paar Wochen auf diesen Wirstoff "Memantine" umgestellt. Allerdings langsam, mit so einem Starterpaket, das es gibt. 1. Woche: 5mg, 2.Woche: 10mg, 3. Woche: 15mg, 4. Woche: 20mg. 

Zuvor nahm sie Donepzil. In der zweiten Woche mit Memantine ging es ihr deutlich besser. Sie nahm irgendwie das Leben war und konnte auf Reize reagieren. Sie sprach sogar ein wenig. Als die Dosis höher wurde viel sie in die Apathie zurück. Allerdings schläft die nicht, sie sitz dann wie versteinert oder sie folgt mir schweigend wie ein Schatten überall hin.

Der Arzt hat somit die Dosis dementsprechend verringert und sie nimmt nun 10mg am Morgen.
Ich schreibe täglich ein kurzes Tagebuch, denn nur so kann ich die Veränderungen wahrnehmen und das ist ziemlich wichtig!! Ihr Neurologe meinte sie könnte als Nebenwirkung ein auftretendes Schwindelgefühl haben, hat sie aber nicht. Ich kann keine Nebenwirkungen feststellen.
Ich wünsche dir alles Gute für die neue Einstellung mit der Medikation, vielleicht kannst du mal schreiben wie es euch so damit geht??

Diese Frage würde ich gerne an die versammelte Runde stellen: Wie sind eure Erfahrungen mit diesen Tabletten, solltet ihr die auch haben. Wäre da sehr interessiert. Auch wenn ich natürlich über die unzähligen individuellen Bedürfnisse weiß. Danke im voraus.
winke
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1082
Alter :
54
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Re: Hilflos
Do 24 Mai 2018, 05:34    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Belle,

bei den 10 mg Memantin für Deine Mama morgens wäre noch eine Option, sie statt morgens zu geben, am Abend zu reichen. Wenn Du diesen Beitrag hier weiter nach oben scrollst kannst Du bei Doris nachlesen, dass ihr Mann seit dieser Umstellung nicht mehr so schläfrig war.

Vom Prinzip her werden laienhaft ausgedrückt die "Hauptnebenwirkungen" über Nacht "verschlafen", wenn man das Memantin abends statt morgens gibt.

Könntest Du Dir überlegen.

LG,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1068
Anmeldedatum :
16.05.18

BeitragThema: memantine
Do 24 Mai 2018, 13:12    © Belle
Eine Antwort erstellen

Danke Aggi, ja ich habe das gelesen. Die Abendgabe hat mich irgendwie vewundert, da die Memantine meine Mam eher wacher machen und ich mir nicht vorstellen kann, dass sie nach einer Verabreichung am Abend auch nur irgendwie schlafen könnte. Sie schläft ohnehin nicht soo viel. Gerade in der Nacht (sie bekommt abends sogar ein 1/2 Schlafmittel), aber sie ist dann auch schon zeitig munter. Mittagsschlaf hält sie keinen. Es ist interessant wie unterschiedlich das gleiche Medikament wirken kann. Mir kommt vor, meine Mamsch ist nie müde (im Gegensatz zu mir )
Liebe Doris, wie geht es euch denn mit diesem Präparat?
Wir nehmen ab sofort die 10mg Dosis und ich hoffe sie spricht gut darauf an. Ach ja was mir noch aufgefallen ist, seit sie Memantine nimmt, sind ihre Knöchel nicht mehr so geschwollen - aber das nur am Rande....
Wünsche euch allen noch einen schönen Nachmittag!
Nach oben Nach unten
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1068
Anmeldedatum :
16.05.18

BeitragThema: memantine
Do 24 Mai 2018, 13:13    © Belle
Eine Antwort erstellen

Danke Aggi, ja ich habe das gelesen. Die Abendgabe hat mich irgendwie vewundert, da die Memantine meine Mam eher wacher machen und ich mir nicht vorstellen kann, dass sie nach einer Verabreichung am Abend auch nur irgendwie schlafen könnte. Sie schläft ohnehin nicht soo viel. Gerade in der Nacht (sie bekommt abends sogar ein 1/2 Schlafmittel), aber sie ist dann auch schon zeitig munter. Mittagsschlaf hält sie keinen. Es ist interessant wie unterschiedlich das gleiche Medikament wirken kann. Mir kommt vor, meine Mamsch ist nie müde (im Gegensatz zu mir )
Liebe Doris, wie geht es euch denn mit diesem Präparat?
Wir nehmen ab sofort die 10mg Dosis und ich hoffe sie spricht gut darauf an. Ach ja was mir noch aufgefallen ist, seit sie Memantine nimmt, sind ihre Knöchel nicht mehr so geschwollen - aber das nur am Rande....
Wünsche euch allen noch einen schönen Nachmittag!
Nach oben Nach unten
Doris
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
79
Ort :
Albstadt
Anmeldedatum :
22.01.13

BeitragThema: Re: Hilflos
Do 24 Mai 2018, 13:40    © Doris
Eine Antwort erstellen

Liebe Belle,
vielen Dank für Deinen Beitrag! Es ist interessant dass bei Deiner Mam so ähnlich war wie bei meinem Mann. Beim Starterpaket war auch bei 10mg eine Verbesserung, als er dann mehr genommen hat war er auch apathisch und interesselos. Als Aggi mir den Tip mit abends gab hat das sehr geholfen. Nach Rücksprache mit dem Hausarzt gebe ich ihm jetzt seit Freitag nur noch 10mg und er ist, Gott sei Dank, wieder um einiges wacher (die 10mg war auch ein Tip von Aggi, vielen Dank!). Er ist sogar wieder mit mir spazieren gegangen Very Happy. Ich werde nun mal weiter beobachten wie es wird; allerdings bin ich sehr froh, dass es bei Deiner Mam auch so war wie bei meinem Mann! Ich war ziemlich verunsichert mit den 10mg, man hat ja immer Angst etwas falsch zu machen!
Dir von Herzen alles Gute Doris
Nach oben Nach unten
Aggi
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1082
Alter :
54
Ort :
Nds., Emsland
Anmeldedatum :
02.01.18

BeitragThema: Re: Hilflos
Do 24 Mai 2018, 13:47    © Aggi
Eine Antwort erstellen

Liebe Doris,

Doris schrieb:
Er ist sogar wieder mit mir spazieren gegangen Very Happy.

ich will Eure Unterhaltung nicht unterbrechen, aber ich freu mich grad so!!! hops

Ach toll, so eine schöne Nachricht!
Einen ganz lieben Gruß,
Aggi






Manches ist einfach zu wahr um schön zu sein.
Nach oben Nach unten
Doris
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
79
Ort :
Albstadt
Anmeldedatum :
22.01.13

BeitragThema: Re: Hilflos
Do 24 Mai 2018, 13:49    © Doris
Eine Antwort erstellen

danke Very Happy Very Happy Very Happy
Nach oben Nach unten
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1068
Anmeldedatum :
16.05.18

BeitragThema: Re: Hilflos
Do 24 Mai 2018, 20:59    © Belle
Eine Antwort erstellen

Liebe Doris,

Wir nehmen die 10mg seit gestern wieder. Bei meiner Ma war nie ein Desinteresse an Bewegung da, denn gehen würde und will sie immer. Ich merke die Verschlechterung daran, das sie nichts selbständig tun kann und nicht sprechen kann. Sie findet einfach kein passendes Wort für das was sie vielleicht sagen möchte..... Das Sprechen ist überhaupt das größte Handicap, es scheint so als hätte sie es komplett verlernt! Bei der letzten Phase mit 10mg konnte sie kurze Sätze sagen und ich hatte halbwegs das Gefühl manchmal verstanden zu werden, wenn ich Dinge sage wie " zieh dir bitte diese Hose an..."
Schön, wenn dein Mann wieder spazieren gehen will, ist auch besser wenn er sich dadurch ein bissl auspowert und frische Luft ist sowiso immer gut. Ich hoffe der bessere Zustand bleibt recht laaaaaannnngeee. Ich wünsche euch schöne Sommerspaziergänge! Alles Liebe.

Nach oben Nach unten
Doris
Wohnt oft hier
Wohnt oft hier


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
79
Ort :
Albstadt
Anmeldedatum :
22.01.13

BeitragThema: Re: Hilflos
Fr 25 Mai 2018, 13:16    © Doris
Eine Antwort erstellen

Liebe Belle,
bei meiner Schwiegermutter war es später auch so, dass sie sich nicht mehr äußern konnte. Allerdings war sie da schon über 95 Jahre. Bewegungsdrang hatte sie damals auch noch. Der Arzt hatte ihr auch memantin verschrieben (20mg). Sie wurde dann aber so apathisch dass wir es absetzen mussten. Du siehst, bei jedem unserer Lieben verläuft diese schreckliche Krankheit anders! Wahrscheinlich ist es tatsächlich sehr wichtig, dass wir alle den Humor nicht verlieren und uns in Selbstmitleid baden schreiweinend 
Ich muss mich auch öfter mal zur Ordnung rufen!
Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und Ausdauer! Alles Liebe und ein schönes Wochenende Doris
Nach oben Nach unten
 

Hilflos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten