HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
peruzzi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
peruzzi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
39
Anmeldedatum :
14.11.15

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptyMi 23 Okt 2019, 07:13    © peruzzi
Eine Antwort erstellen

Hallo,

ich möchte einmal von einem Problem der anderen Art berichten. Wir wohnen in einem kleinen Dorf. In unserer Einliegerwohnung wohnt meine demenzkranke Schwiegermutter. Sie ist sehr umgänglich und wir haben/hatten die Situation nicht zuletzt auch durch unsere 24h-Pflegekraft absolut im Griff. Meine Frau und ich gehen ganztags arbeiten und die Pflegekraft ist in den 1 1/2 Jahren zu einem Familienmitglied geworden und super lieb. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht den Bruder meiner Schwiegermutter, der ebenfalls an Demenz erkrankt ist und im Gegensatz zu meiner Schwiegermutter Nachtaktiv ist. Er wohnt ca. 1 km von uns entfernt in seinem Haus. Im Haus ist noch sein Sohn. Insgesamt hat er 5 Kinder. Leider fühlt sich niemand für ihn verantwortlich, dass dass er in der Vergangenheit, immer wenn etwas war, zu uns kam. Jetzt ist die Demenz derart fortgeschritten, dass er fast jede Nacht "auf Reisen" geht. Oftmals nur mit Schlafanzug und Pantoffeln bekleidet sucht er unser Haus mitten in der Nacht auf, versucht die Rolläden nach oben zu drücken (er hat schon mehrmals einige Schäden verursacht, die für teilweise viel Geld reparaiert werden mussten) und ruft ständig den Namen meiner Schwiegermutter. Meine Schwiegermutter hört ihn in ihrem Schlafzimmer nicht. Meine Frau, die Pflegekraft und ich allerdings schon. Ich werde mittlerweile auf der Straße von fremden Leuten angesprochen, die nichts anderes zu tun haben, wie um 01.00 Uhr mit ihren Hunden spazieren zu gehen, warum wir uns nicht um den armen Mann kümmern.
Also wir haben mit unserer Schwiegermutter wirklich genug zu tun und fühlen uns nicht auch noch für ihren Bruder verantwortlich. Zudem müssen wir morgens um 04.00 Uhr und 05.30 Uhr aufstehen um zu Arbeit zu gehen. Also brauchen wir unsere Nachtruhe.

Am Sonntag stand er völlig durchnässt mit dem Schlafanzug vor der Tür. Ich kann ihn nicht ständig nach Hause fahren. Seine Kinder reagieren so gut wir gar nicht auf meine Anrufe bzw. whatsapps. Auch Gespräche mit ihnen verlaufen im Sand. Ihnen ist es egal was er macht, Hauptsache sie werden in Ruhe gelassen.
Als Betruer sind 2 der Kinder bei Gericht hinterlegt. Eine Mitarbeiterin des Pflegestützpunktes sagte mir, dass wenn nichts anderes mehr geht und keiner der Kinder sich einsichtig zeigt, wir nachts, wenn er mal wieder bei uns ums Haus rumläuft, wir die Polizei anrufen und diese auf die Situation hinweisen sollten. Zudem könnte man bei Gericht eine einstweilige Verfügung erlangen, wonach er unser Grundstück nicht mehr betreten darf. Für die Umsetzung wären dann die gesetzlichen Betreuer verantwortlich und würden auch in die Pflicht genommen. Er selber kann ja seine Situation gar nicht einschätzen.

Wütend macht mich auch die Tatsache, dass er früher nie nach seiner Schwester gefragt und sie oftmals hintergangen hat. Meine Schwiegermutter ist seit 8 Jahren an Demenz erkrankt. Er seit ca. 3 Jahren. Bei ihm schreitet die Demenz allerdings viel schneller voran. Jetzt macht er aber so, als hätten sie immer ein tolles Verhältnis gehabt und er hätte ja sonst keinen mehr.

Habt ihr einen Tipp, wie wir de ständigen nächtlichen Besuchen Herr werden könnten, notfalls auch juristisch? So geht es nicht weiter, weil wir alle keine Ruhe mehr finden. Meine Schwiegermutter ist nach den Besuchen auch ständig "durch den Wind" und wir müssen ihr immer wieder erklären, warum er glaubt, dass ihre Eltern angeblich noch leben sollen oder er im Schlafanzug bei uns erscheint.

Viele Grüße
Peruzzi
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
lucky

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
694
Alter :
53
Anmeldedatum :
20.02.14

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptyMi 23 Okt 2019, 08:30    © lucky
Eine Antwort erstellen

Polizei anrufen - wie Euch bereits gesagt wurde.
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
gisela

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
3603
Alter :
55
Ort :
thüringen (und mit HH im herzen)
Anmeldedatum :
03.03.15

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptyMi 23 Okt 2019, 08:34    © gisela
Eine Antwort erstellen

lieber peruzzi
ich denke, es wird euch nichts anderes übrig bleiben, als tatsächlich
bei nächtlichen störungen die polizei einzuschalten.
jeder polizeieinsatz wird dann dem bezirksamt gemeldet, das dann
weitere schritte einleitet, und auch mit den betreuern kontakt
aufnimmt.
Zitat :
Wütend macht mich auch die Tatsache, dass er früher nie nach seiner Schwester gefragt und sie oftmals hintergangen hat
das ist in der tat nichts ungewöhnliches bei demenzerkrankten.
plötzlich kommen erinnerungen, und alte streitigkeiten sind wie ausgelöscht.
meine mama hat in ihrer erkrankung auch einmal plötzlich an meinen bruder
gedacht, obwohl vorher seit jahrzehnten funkstille zwischen den beiden
herrschte und ihm zum geburtstag gratuliert ,so, als wäre nie etwas
gewesen.

alles gute für euch, und das ihr bald wieder schlafen könnt.






    lieben gruß

                           gisela                        


mein Vorbild ?....der Löwenzahn...wenn er es schafft durch Asphalt zu wachsen...kann auch ich scheinbar unmögliches schaffen
Nach oben Nach unten
peruzzi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
peruzzi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
39
Anmeldedatum :
14.11.15

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptyDo 24 Okt 2019, 09:04    © peruzzi
Eine Antwort erstellen

Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

Bis die Polizei aber bei uns ist, könnte der nächtliche Besucher aber schon wieder auf dem nach Hauseweg sein. Ich bin mir nicht sicher, ob die Polizei beim Ankommen dann wirklich glücklich wäre.

Leider bekam ich diese Antworten auch von einer Mitarbeiterin des Pflegestützpunktes und von einer Richterin beim Amtsgericht.

Es wäre alles so einfach, wenn sich die Angehörigen ein wenig um ihn kümmern würden. Aber außer der Aussage, dass es sie nicht interessiert was er nachts so treibt bekomme ich keine Antworten.
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
gisela

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
3603
Alter :
55
Ort :
thüringen (und mit HH im herzen)
Anmeldedatum :
03.03.15

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptyDo 24 Okt 2019, 10:14    © gisela
Eine Antwort erstellen

lieber peruzzi
Zitat :
Bis die Polizei aber bei uns ist, könnte der nächtliche Besucher aber schon wieder auf dem nach Hauseweg sein. Ich bin mir nicht sicher, ob die Polizei beim Ankommen dann wirklich glücklich wäre.

das ist ehrlich gesagt nicht DEIN problem. und je öfter sie kommen müssen
umso besser für euch. ob der bruder nun noch vorort ist oder nicht ist dabei
uninteressant für euch.
Zitat :
Es wäre alles so einfach, wenn sich die Angehörigen ein wenig um ihn kümmern würden. Aber außer der Aussage, dass es sie nicht interessiert was er nachts so treibt bekomme ich keine Antworten.
eine möglichkeit wäre, beim gericht schriftlich beschwerde einzulegen mit
angaben von gründen und einen betreuerwechsel anzuregen.
dazu MÜSSEN die betreuer dann stellung nehmen.
ist langwierig manchmal, aber oft die einzige möglichkeit






    lieben gruß

                           gisela                        


mein Vorbild ?....der Löwenzahn...wenn er es schafft durch Asphalt zu wachsen...kann auch ich scheinbar unmögliches schaffen
Nach oben Nach unten
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
5336
Anmeldedatum :
16.05.18

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptyDo 24 Okt 2019, 11:08    © Belle
Eine Antwort erstellen

Ich denke was Gisela rät ist empfehlenswert. Eine schriftliche Beschwerde erscheint mir naheliegend. Alles Gute!
Nach oben Nach unten
peruzzi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
peruzzi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
39
Anmeldedatum :
14.11.15

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptySa 02 Nov 2019, 22:08    © peruzzi
Eine Antwort erstellen

Hallo,

ich frage mich nur, warum er gerade gegen Abend so dermaßen unruhig wird. Die 24h Pflege hat gesagt, dass er mittlerweile nach dem Abendessen wir ein Berseker durch die Wohnung rennt, trotz Medikamentenumstellung und versucht, die Wohnung, welche mittlerweile abgesperrt und alle Griffe entfernt, gesichert wurde, zu verlassen. Dann nimmt er ein Messer und versucht damit überall die Schlösser zu öffnen.
Die Diagnose des behandelnden Arztes lautet auf Schizophrenie mit einer stark ausgebildeten Psychose. Und das alles zur der Demenz. Die Angehörigen lassen die Pflegerin im Stich und vor allem alleine in der Wohnung mit ihm. Für mich gibt es da keine Alternative mehr zur Heimunterbringung zumal die Dame bereits angekündigt, nicht mehr nach den Monaten zu ihm zurückzukehren.
Nach oben Nach unten
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
5336
Anmeldedatum :
16.05.18

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptySa 02 Nov 2019, 22:24    © Belle
Eine Antwort erstellen

Hallo Peruzzi!
Ist es denn möglich, dass er Angst hat? Ausschließen sollte man das nicht. Auch eine Medikamentenumstellung kann unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringen. Aufjedenfall leidet er unter einer Situation, deshalb will er sich aus dieser entfernen. Es wird die Sache des Psychologen sein dies festzustellen und dem armen Mann zu helfen. Angst treibt Menschen zu unmöglichen Dingen an. Ich hoffe ihr könnt ihm helfen. Eine Heimunterbringung kann, wenn es keine pfelgenden Angehörigen gibt, oder sonst eine professionelle Hilfe daheim nicht möglich ist, sicher eine Notwendigkeit. Aber das müssen die Angehörigen einleiten und vorallem der Arzt.
Ich hoffe euch allen kann rasch geholfen werden!
Alles Gute, Belle
Nach oben Nach unten
peruzzi
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
peruzzi

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
39
Anmeldedatum :
14.11.15

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptySa 02 Nov 2019, 22:44    © peruzzi
Eine Antwort erstellen

Angst? Also Mirijana, so heisst seine Pflegerin, hat uns ein Video über sein Verhalten geschickt. Da ist von Angst nicht viel zu erkennen. Er möchte einfach nur raus und da ist ihm jedes Mittel recht. Er ist schon immer viel herumgerannt. Verbal kommt man ihm nicht mehr bei. Tagsüber scheint es noch einigermaßen zu gehen, obwohl er nur wirres Zeug redet. 
Nicht auszudenken, wenn er später allein zu Hause umherirrt.Seine beiden Söhne, welche als Betreuer bestellt sind, melden sich nicht auf meine whatsapps. Auf Anrufe reagieren sie nicht. Mittlerweile geht es mir nur noch darum, meine Schwiegermutter aus der Sache, die sie überfordert, herauszuhalten. Sie ist ja selbst dement, wenn auch ruhig. Ich kann mich leider nicht noch um ihn  kümmern, warum auch, er hat schließlich 5 Kinder, die alle in einer Umgebung von 10 Kilometer von ihm entfernt wohnen und welche von mir schon früher über alles informiert wurden. Einer wohnt im Haus, ist aber selten da. Wir sind hauptsächlich in die Sache involviert, weil Mirijana und unsere Pflegekraft gut befreundet sind. Mir geht es eigentlich mehr um sie, weil ich durchaus Angst um sie habe, dass er ihr irgend etwas antut. Wenn sie geht, braucht man nicht mehr über Heimunterbringung  nachzudenken. Sie wäre alternativlos. Da meine Frau beim Betreuungsgericht arbeitet hat sie bereits mit der zuständigen Richterin gesprochen. Sie kennt die Akte und würde die Unterbringung zu seinem eigenen Schutze mittragen.
Nach oben Nach unten
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
5336
Anmeldedatum :
16.05.18

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptySo 03 Nov 2019, 08:09    © Belle
Eine Antwort erstellen

Was hindert euch dann daran hier tätig zu werden und die notwendigen Schritte zu veranlassen? 
Und ja, dennoch kann auch er Angst haben, wieso nicht?
Der erste Schritt in die richtige Richtung führt zu einer Veränderung! Informiert seid ihr schon gut, dass ist von Vorteil. Alles gute für euch!
Und einen schönen Sonntag, Belle winke-winke


Zuletzt von Belle am So 03 Nov 2019, 11:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
gisela

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
3603
Alter :
55
Ort :
thüringen (und mit HH im herzen)
Anmeldedatum :
03.03.15

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? Empty
BeitragThema: Re: Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?
Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun? EmptySo 03 Nov 2019, 11:12    © gisela
Eine Antwort erstellen

Zitat :
ich frage mich nur, warum er gerade gegen Abend so dermaßen unruhig wird.

dafür gibt es in der demenz einen begriff.
sundowning.
viele demenzkranke sind davon betroffen.
sobald die sonne untergeht, kommt es zu unruhezuständen






    lieben gruß

                           gisela                        


mein Vorbild ?....der Löwenzahn...wenn er es schafft durch Asphalt zu wachsen...kann auch ich scheinbar unmögliches schaffen
Nach oben Nach unten
 

Ständiger nächtlicher Besuch eines Demenzkranken. Was tun?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten