HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Vorstellung und erste Frage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Henning
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
4
Anmeldedatum :
24.06.09

Vorstellung und erste Frage Empty
BeitragThema: Vorstellung und erste Frage
Vorstellung und erste Frage EmptyMi 24 Jun 2009, 18:25    © Henning
Eine Antwort erstellen

Hallo, mein Name ist Henning und ich bin ziemlich unbedarft was das Thema Demenz betrifft. Meine Mutter hat beginnendes Alzheimer und lebt seit dem Tod meines Vaters im Januar im Pflegeheim.

Bis zu seinem Tode hat mein Vater meine Mutter versorgt, danach habe ich erst versucht die Betreuung im Wechsel mit meinem Bruder selbst durchzuführen, ich musste aber leider nach ein paar Wochen aufgeben. Bin berufstätig und alleinstehend.

Seit meine Mutter im Pflegeheim lebt, fällt mir insbesondere eine zeitliche Desorientierung auf, sie weiss nie welcher Tag gerade ist.

Deshalb meine Frage:

Gibt es so etwas wie einen digitalen Abreisskalender, den ich ihr ins Zimmer hängen kann? Oder gibt es andere Hilfsmittel?

Bin für jeden Tipp dankbar.
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Vorstellung und erste Frage Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Vorstellung und erste Frage Empty
BeitragThema: Re: Vorstellung und erste Frage
Vorstellung und erste Frage EmptyDo 25 Jun 2009, 07:49    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Herzlich Willkommen Henning,
ja, das man den Tag und Jahr nicht mehr weiß ist bekannt. Ich kenne so einen Kalender leider nicht. Die Alzheimer Menschen leben irgendwann in ihrer Welt.
Mein Papa ging auch öfter in andere Zimmer. Er lebte auch in DMark Zeiten.

Wir müssen es so hinnehmen - leider. Denn selbst wenn man den Tag sagt, haben sie es gleich wieder vergessen. Ich denke, damit kann man leben.

Weiterhin alles Gute.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Vorstellung und erste Frage Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Vorstellung und erste Frage Empty
BeitragThema: Re: Vorstellung und erste Frage
Vorstellung und erste Frage EmptyDo 25 Jun 2009, 19:27    © Admin
Eine Antwort erstellen

Auch von mir ein herzliches Willkommen Henning

Folgender Link könnte eventuell eine Hilfe sein.

http://www.senioren-fachhandel.de/augen_und_ohren_seite_2.htm

Allerdings wird auch dies nur über begrenzte Zeit helfen können. Bin mir also nicht so sicher ob die Desorientierung deiner Mutter dafür nicht schon zu weit fortgeschritten ist. Es ist schon so, wie Sylvia schreibt: "Denn selbst wenn man den Tag sagt, haben sie es gleich wieder vergessen". Von daher ist es am Hilfreichsten, wenn sowohl das Personal, wie auch ihr als Angehöirge ihr einfach immer wieder liebevoll auf diese Frage antwortet.

Eine ander Möglichkeit könnten noch z.B Bilder von verschiedenen Jahreszeiten sein. Indem ihr jeweils der Jahreszeit angepasst entsprechende Bilder in ihrem Zimmer aufhängt. Dasselbe könnte man auch mit einem Bild z.B Nachtaufnahme und Tagesaufnahme machen.....Wäre zumindest ein Versuch wert. Würde es ihr auch nur eine kurze Zeit helfen, so wäre dies auf jedenfall eine sehr wertvolle Zeit.

Bitte teile uns mit wenn etwas davon eine Hilfe sein konnte. Es könnte auch für andere hier im Forum sehr hilfreich sein.

Wünsche alles Gute und viel Kraft.
Herzliche Willkommensgrüsse

Ursula






Liebe Grüsse
Vorstellung und erste Frage Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Henning
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
4
Anmeldedatum :
24.06.09

Vorstellung und erste Frage Empty
BeitragThema: Re: Vorstellung und erste Frage
Vorstellung und erste Frage EmptyFr 26 Jun 2009, 10:10    © Henning
Eine Antwort erstellen

Vielen Dank für die freundliche Begrüssung und den hilfreichen Link.
Die Desorientierung ist abhängig von der Tagesform, es gibt Tage da weiss Sie den Wochentag noch, es kommt aber auch vor, dass sie z.B die Fernsehzeitung auf ein völlig falsches Datum geöffnet hat und versucht Sendungen anzuschaun, die gar nicht kommen.

Ich dachte deshalb an einen gut sichtbaren Tageskalender, der sich selbst aktualisiert, da sie einen Abreisskalender nicht täglich abreissen wird.

Ich werde hier auf jeden Fall berichten, wenn ich was passendes finde.
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Vorstellung und erste Frage Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Vorstellung und erste Frage Empty
BeitragThema: Re: Vorstellung und erste Frage
Vorstellung und erste Frage EmptyFr 26 Jun 2009, 11:43    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Hallo Henning,
vielleicht kannst auch die Schwestern fragen, ob sie die Fernsehzeitung auf den richtigen Tag aufschlagen.
Ich hatte das Glück liebe Schwestern zu haben für meinen Papa.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Vorstellung und erste Frage Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10226
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Vorstellung und erste Frage Empty
BeitragThema: Re: Vorstellung und erste Frage
Vorstellung und erste Frage EmptyFr 26 Jun 2009, 18:57    © Admin
Eine Antwort erstellen

Hallo Henning

Eigentlich sollte es, wie Sylvia erwähnt hat für das Personal kein Problem sein die Fernsehzeitung auf den richtigen Tag aufzuschlagen. Oder wenigstens bei einem Abreisskalender jeden Morgen wenn sie deine Mutter wecken einen Zettel ab zu reissen.

Von dem her würde ich auch vorschlagen darüber erst mal mit dem Personal zu reden. Danke Sylvia für den guten Tipp. Manchmal sucht man die Lösung eines Problems viel zu weit.

Liebe Grüsse

Ursula






Liebe Grüsse
Vorstellung und erste Frage Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Henning
Neu im Forum
Neu im Forum
avatar

Anzahl der Beiträge :
4
Anmeldedatum :
24.06.09

Vorstellung und erste Frage Empty
BeitragThema: Re: Vorstellung und erste Frage
Vorstellung und erste Frage EmptyMo 29 Jun 2009, 17:36    © Henning
Eine Antwort erstellen

Auf den Gedanken die Pfleger/-innen zu fragen bin ich ehrlich nicht gekommen, da ich immer davon ausgehe, das diese sowieso überlastet sind.
Nach oben Nach unten
sylvia
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
sylvia

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Vorstellung und erste Frage Flag_g10
Anzahl der Beiträge :
7348
Ort :
in der Heide
Anmeldedatum :
14.11.08

Vorstellung und erste Frage Empty
BeitragThema: Re: Vorstellung und erste Frage
Vorstellung und erste Frage EmptyMo 29 Jun 2009, 18:47    © sylvia
Eine Antwort erstellen

Hi Henning,
sie haben viel zutun. Aber sie nehmen sich auch Zeit. Glaube mir, ich hab abends im Bett gelegen und gegrübelt, wie ich jedes neue "Problem" lösen kam und mir viel immer etwas ein.

Als dank hab ich den Schwestern einen Blumenstrauß geschenkt und was in die Kaffeekasse gegeben.

LG Sylvia








Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu  viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben Nach unten
 

Vorstellung und erste Frage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten