HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Urlaub für Oma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
VivoBonn
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
29
Alter :
31
Ort :
Bonn
Anmeldedatum :
24.05.15

BeitragThema: Urlaub für Oma
So 14 Jun 2015, 21:57    © VivoBonn
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute mit meiner Tante, die in Berlin wohnt, telefoniert. Eigentlich wollte ich sie fragen, ob sie nicht mal für 1-2 Wochen herkommen kann, damit ich mich zum einen voll und ganz auf die Abschlussarbeit konzentrieren und zum anderen mich auch mal um mich kümmern kann.
Habe mich nicht richtig getraut :-/ Habe nur am Ende des Telefonats gemeint: "Wollt ihr nicht vielleicht mal runter kommen?"  worauf sie gesagt hat :"Das würden wir sehr gerne und wenn alles klappt kommen wir zu Omas Geburtstag runter!"  Dazu sollte ich sagen, besagter Geburtstag ist im NOVEMBER!!! NOVEMBER... tss... bis dahin bin ich fertig mit Studium.

In dem Telefonat kamen wir auch darauf, dass meine Tante Oma ja gerne mal für 1-2 Wochen zu sich holen würde, aber ihr Arzt hätte gesagt, dass das nicht gut sei für einen Demenz- Patienten.
Ich habe ihr da an sich zugestimmt, da für Oma Struktur sehr wichtig ist und ich ebenfalls leichte bedenken habe ob ihr so ein unbekannter Ort mit nahezu unbekannten Menschen gut tun würde. Meine Tante war schließlich das letzte mal vor fast 2 Jahren zur Beerdigung meines Onkels hier.
Zu Lebzeiten meines Onkels war Oma mal mit ihm und seiner damaligen Freundin in Berlin bei meiner Tante. Diese erzählte mir am Telefon, dass das sehr schwer für Oma war, weil sie nie wusste wo die Toilette ist und wo sie schläft.

Ich möchte jetzt mal den Hausarzt meiner Oma nach seiner Einschätzung fragen.

Habt ihr eventuell schon mal Erfahrungen damit gemacht wenn eure "Schützlinge" mal im Urlaub waren? Was haltet ihr von der Idee?
Bin ganz verunsichert. 
Einerseits denke ich, dass es für Oma schon schön wäre mal hier raus zu kommen. Mal was anderes zu sehen. Natürlich wäre es für mich auch ganz toll! Ich würde Oma hinfahren und an dem Wochenende dann auch noch in Berlin bei einer Freundin bleiben. Anschließend Heim fahren und wenn ich Oma wieder abhole, wieder ein Wochenende dort verbringen können.
Andererseits ist es natürlich auch doof für Oma wenn sie jeden morgen nicht weiß wo sie ist und sie dann wieder dort "rauszureißen" wenn sie sich gerade dran gewöhnt hat...

Uff... Fragen über Fragen....
Nach oben Nach unten
https://www.facebook.com/groups/463538857155147/
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9078
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Urlaub für Oma
So 14 Jun 2015, 22:34    © Marie
Eine Antwort erstellen

Liebe Vivian,

ich hatte zwar meinen Vater auch zweimal für etwa einen Monat in Kurzzeitpflege aber das war schon etwas anderes als ein Aufenthalt in einer fremden Wohnung. Bereits zwei Jahre vorher hatte er Schwierigkeiten mit der Orientierung als wir den jährlichen Besuch bei seinen Urenkeln machten. Da war ich aber die ganze Zeit dabei.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß ein immer gleicher Tagesablauf in der gleichen Umgebung für meinen Vater am besten war. Er war auch gar nicht interessiert, irgend etwas anderes zu sehen - hat schon bald seinen eigenen Garten nicht mehr erkannt, wenn er aus dem Fenster geschaut hat.

Da Demente sich innerlich wohl eher auf Erlebnisse in früheren Zeiten (Kindheit) zurückziehen, würde ich einen Ortswechsel nur vornehmen, wenn es gar nicht anders geht - Kurzzeitpflege, Krankenhaus. Ich lese in vielen Beiträgen, daß die Dementen besonders auch nach Krankenhausaufenthalten verwirrt sind oder Demenzschübe bekommen.

Das ist allerdings nur meine Erfahrung und Meinung. Ob ein Arzt, der Deine Oma doch nicht so genau kennt, dafür den richtigen Rat geben kann, weiß ich nicht. Eigentlich weißt Du doch am besten, wie sie auf Ortsveränderungen reagiert. Vielleicht versuchst Du erst mal, sie für ein paar Stunden zu jemandem mit zu nehmen und schaust, wie sie reagiert. Vielleicht kann sie auch mal eine Nacht bei Verwandten schlafen. Dann wirst Du sehen ob es geht.

Vielleicht kannst Du doch besser jemanden zu ihr holen?






von Marie
Nach oben Nach unten
VivoBonn
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
29
Alter :
31
Ort :
Bonn
Anmeldedatum :
24.05.15

BeitragThema: Re: Urlaub für Oma
So 14 Jun 2015, 22:41    © VivoBonn
Eine Antwort erstellen

Danke für die schnelle Antwort Marie,

habe ich mir schon gedacht!
Ich sehe sie halt nur hier in ihrer Wohnung oder bei meinen Eltern Zuhause. Bei meinen Eltern kommt sie z.B. sehr gut klar, kann aber dort auch nicht in den Keller oder in die oberen Stockwerke, weil wir kein Geländer haben, an dem sie sich festhalten kann. Sie findet aber Toilette, Küche, etc ohne Probleme.
Es wäre halt irgendwie schön gewesen, wenn das irgendwie klappen könnte. Aber du hast natürlich recht! Zumal sie vermutlich alles andere als Begeistert wäre. Ist ja schon schwer sie generell zu Ausflügen in die Eisdiele überredet zu bekommen.

Smile meine süße Oma.. ich muss wieder schmunzeln bei dem Gedanken wenn man sie fragt "Oma, wollen wir spazieren gehen?"  und sie dann immer sagt "Spazieren? Mit meinen alten Beinen? Die sind doch doof die Beine.. nee nee geh mal ohne mich!" (Doof heißt auf platt sowas wie "taub".)
Nach oben Nach unten
https://www.facebook.com/groups/463538857155147/
Bine
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
147
Alter :
51
Ort :
Essen
Anmeldedatum :
03.06.15

BeitragThema: Re: Urlaub für Oma
Mo 15 Jun 2015, 08:13    © Bine
Eine Antwort erstellen

Guten Morgen Vivian,

wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Haus Fernblick in Winterberg gemacht.

Es wird von der AWO geführt und ist für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. 
Das steht so auf ihrer Webseite und ist dort auch wirklich Programm.

Meine Eltern waren mittlerweile schon 4 mal dort, zuletzt auch zur Reha nach dem Oberschenkelhalsbruch, und ich habe immer wieder den Eindruck, dass es beiden sehr gut tut. 
Einen Teil der Kosten und die der Tagesbetreuung übernimmt die Pflegekasse.

Vielleicht ist ja deiner Mutter nach ein bisschen Urlaub mit der Oma?

Liebe Grüße

Sabine
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
669
Alter :
51
Anmeldedatum :
20.02.14

BeitragThema: Re: Urlaub für Oma
Mo 15 Jun 2015, 09:52    © lucky
Eine Antwort erstellen

Winterberg kann ich auch empfehlen. War schon dort, Bekannte besuchen. Ebenfalls empfehlenswert: Willingen.
Pflegehotel.
Nach oben Nach unten
lucky
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
669
Alter :
51
Anmeldedatum :
20.02.14

BeitragThema: Re: Urlaub für Oma
Mo 15 Jun 2015, 10:00    © lucky
Eine Antwort erstellen

Urlaub bei Verwandten würde ich für einen Demenzkranken ausschließen. Auch den Verwandten zuliebe.
Nach oben Nach unten
Theresa
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
181
Alter :
68
Ort :
Süd-Afrika
Anmeldedatum :
07.11.13

BeitragThema: Urlaub für Oma
Mo 15 Jun 2015, 15:16    © Theresa
Eine Antwort erstellen

Liebe Vivian,

Du bist jung und intelligent, ich bewundere Dich, wie Du Dich um Deine Oma kümmerst.Natürlich verstehe ich nur zu gut, dass Du auch einmal etwas Zeit für Dich haben möchtest.

Oma nach Berlin in die Ferien schicken, dass wird wohl nicht gut gehen. In diesen Sachen habe ich Erfahrung, wegen meinem dementen Mann. Alzheimer Patienten können sich nur schwer an eine neue Umgebung anpassen. Die letzten 2 Jahren, als ich mit meinem Mann noch in die Ferien gehen konnte, es war jedesmal purer Stress, trotzdem wir in unserer eigenen Ferienwohnung blieben. Grosse Probleme gab es mit dem Schlafen und das Toiletten gehen und ich war immer bei meinem Mann, er war also nie mir ein er fremden Person, trotzdem wurde es unmöglich.........Liebe Vivian, ich will Dir den Mut nicht nehmen.
Bessere Idee wäre wohl, Deine Oma 2 Woche in die Kurzpflege zu geben.
Mit ganz lieben Grüssen
Theresa






und immer immer wieder geht die Sonne auf sunny
Nach oben Nach unten
VivoBonn
Ist sich am Einleben
Ist sich am Einleben
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
29
Alter :
31
Ort :
Bonn
Anmeldedatum :
24.05.15

BeitragThema: Re: Urlaub für Oma
Di 16 Jun 2015, 22:20    © VivoBonn
Eine Antwort erstellen

Habe gestern Abend nochmal mit meiner Mama und meiner Tante geredet. Sie sind der selbern Meinung wie ihr und an sich ja auch ich. 
Oma nach Berlin zu meiner anderen Tante zu schicken, wäre alleine schon wegen der langen Fahrt nicht so gut!

Da ich am Samstag auf einer Hochzeit bin und meine Tante mich eh vertreten muss an dem Tag hat meine Mama das jetzt ganz toll für mich geregelt Smile
Ich werde am Freitag sobald meine Tante hier ist heim fahren können bis Sonntag!
Whoa ich freue mich so! Endlich mal wieder AUSSCHLAFEN und vor allem in RUHE(!!!) Baden und entspannen und aahhhhh ich freue mich sooo sehr drauf!

Ich selber hatte mich nicht getraut meine Tante zu fragen ob sie Freitags schon kommen und bis Sonntag bleiben kann. Irgendwie hatte ich das Gefühl es wäre dreist von mir, aber jetzt ist alles geregelt, auch wenn meine Tante nicht wirklich begeistert davon ist. Mir ist das jetzt echt egal, ich brauche mal eine Pause.
Nach oben Nach unten
https://www.facebook.com/groups/463538857155147/
Marie
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
9078
Anmeldedatum :
14.06.10

BeitragThema: Re: Urlaub für Oma
Di 16 Jun 2015, 22:41    © Marie
Eine Antwort erstellen

Liebe Vivian,

schön, daß Du Dich mal ein bißchen erholen kannst. Nur keine Scheu, jemanden um Hilfe zu bitten. Mit einem Nein kannst Du sicher besser fertig werden als mit der Tatsache der Überforderung und dem Gedanken, daß man auf eine Frage vielleicht doch nicht hätte nein sagen können.

  ...auch wenn es noch ein paar Tage dauert bis es so weit ist.






von Marie
Nach oben Nach unten
 

Urlaub für Oma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten