HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen | .
 

 Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4401
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Do 02 Feb 2017, 16:01    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Wie geht es euch mit der Pflegereform in Deutschland? 
Habt ihr Angehörige im Pflegeheim und reibt euch auch gerade die Äuglein über die explodierende Rechnung vom Januar 2017.
Ich weiß nicht, ob wir das auf Dauer stemmen können, gute 200-300 € mehr pro Monat zu zahlen.

Und ihr so?

LG






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2438
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Do 02 Feb 2017, 17:16    © gisela
Eine Antwort erstellen

liebe ute
also.........Mama ist von pflegestufe 1 in pflegegrad 3 gerutscht, weil eingeschränkte alltagskompetenz.
kriegt dadurch durch die pflegekasse 200 euro mehr, was dann bei der Erhöhung der heimrechnung
für ihren eigenanteil auf plus minus null kommt.
meine kollegin, die ihre Mama auch bei uns im heim hat ist es so, dass die von pflegestufe 3 in pflegegrad 5 gerutscht ist,
und jetzt sogar ddurch, dass die pflegekasse mehr zahlt nicht mehr das
Sozialamt in Anspruch nehmen muss.
wie es sich im laufe der zeit mit den pflegegraden entwickelt bleibt abzuwarten.
spannend wird es zu sehen, wie neubegutachtungen laufen.

lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4401
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Fr 03 Feb 2017, 11:18    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Buaaah, ich bin ja so ein Rechnernerd.... Jetzt habe ich es auch kapiert. 
Pflegegrad 3 (also inkl. Demenzanerkennung) gibt so viel Geld von der Kasse,
wie Heim auch in Rechnung stellt. Ich habe die Gutschrift auf der Rechnung übersehen.... 
Es findet also tatsächlich ein Ausgleich statt, also, eine Anerkennung der Demenz und damit verbundenen Kosten
werden von der Kasse höher dotiert als "nur" Pflegestufe 1 damals. 

Jetzt bin ich erleichtert. 

Diese Abrechnungen sind aber auch sowas von kompliziert geworden...

Danke für deinen Hinweis, Gisela, der hat mich auf den Trollo gebracht, noch mal alles durch zu rechnen. 

LG
Ute  zungensmile






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2438
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Fr 03 Feb 2017, 12:52    © gisela
Eine Antwort erstellen

*lach*
keine sorge ute, du bist nicht die einzige, die da schwerlich durchgestiegen ist.
meine kollegin im kundenbüro musste mir auch "Hilfestellung" geben, weil mir die ganzen zahlen
schon punkte vor die augen gemacht haben.


lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4401
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Fr 03 Feb 2017, 19:49    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Ich habe vom Heim schon Ankündigungen bekommen, von der Krankenkasse natürlich auch.
Aber das Heim hat immer nur alles so aufgefieselt nach den verschiedenen Posten pro Tag geschickt.
Gleichzeitig Erhöhungen angekündigt. Keine einziger Vergleich. Viel zu viel viiiieeeel Text. 
Da steige ich einfach aus. Ich habe so die Schnauze voll von diesen ganzen Erklärung- und Rechtfertigungswust
Warum können die das nicht optisch einfacher und klarer mit einfachen Worten formulieren.
WEIL sie immer und immer wieder sich absichern wollen. Nur das zählt. Hauptsache, wir haben
es geschrieben und geschickt. Was ankommt, interessiert sie einen Blunzen. Oder sie reden sich ein,
dass sie das beste geleistet haben, "nur gut gemeint". 

Und ich habe Sozialpädagogik studiert, Sozialrecht... all diesen ganzen Kram. 
Und selbst ich steige kaum durch. Wie geht es dann jemanden, der ganz "normal" sein Leben schupft?

Wenn dann die Kopien auch noch mit dem letzten Ächzen eines Tintenstrahldruckers im schmierigen Grau bei dir ankommen, weißt du, was wertschätzende Kommunikation bedeutet. 
Ich habe mich dann auf die Schreiben der AOK verlassen, die mindestens 2x versichert haben,
dass sich für bereits eingestufte nix ändern wird, jedenfalls nicht zum schlechten. 

Jeder, wirklich jeder, der nach außen offiziell was rausgibt, sollte 100 Mal das Geschriebene und Gedruckte mit den Augen des Empfängers anschauen. Sowie man seine Wohnung mit den Augen des Gastes anschaut, der gleich durch die Tür kommen wird. 

Versteht ihr mich?

LG
ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
Ulli
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1766
Alter :
59
Ort :
Nordhessen
Anmeldedatum :
26.09.13

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Fr 03 Feb 2017, 21:30    © Ulli
Eine Antwort erstellen

Hallo Ute,

niemand steht nach der Reform schlechter da.
Es gibt jetzt nur noch einen einheitlichen Zuzahlungsbetrag bei den Heimen. Sollte dein Papa in Stufe 1 gewesen sein und ab Januar einen höheren Beitrag zahlen sollen so zahlt die KK die Differenz. Das gilt aber nur für Personen die 2016 ins Pflegeheim umgezogen sind.

Das Betreuungs-/Entlastungsgeld war vorher unterteilt in 104,- bzw. 208,-€.
Jetzt gibt es einheitlich 125,-€
Da glauben viele sie bekämen weniger Geld ..... aber das Pflegegeld ist entsprechend (meist sogar um einiges mehr) erhöht worden.

Liebe Grüße - Ulli
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4401
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Sa 04 Feb 2017, 08:48    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Ja, Ulli, das habe ich ja jetzt auch geschnallt. Ich war nur verwirrt, weil das Pflegeheim im Januar erst eine Rechnung mit Pflegegrad 2 geschickt hat,
dann ein paar Tage später eine mit Pflegegrad 3, in der aber die weitergeleitete Rente bereits verrechnet war. Daher war der Endbetrag um 300,- € variiert 
und ich dachte, ich muss jetzt noch 300,-€ zusätzlich dazu zahlen. Im Vorteil ist, wer rechnen kann und sich vor allem Zeit dafür nimmt. scharmant-zwinkernd

Hast du schon Erfahrung mit der neuen Einstufung bei deinen Kunden gemacht?

LG
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
gisela
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
2438
Alter :
53
Ort :
hamburg/thüringen
Anmeldedatum :
03.03.15

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Sa 04 Feb 2017, 15:04    © gisela
Eine Antwort erstellen

ute schrieb:
Versteht ihr mich?

türlich verstehn wir dich.
ich hab auch nen ganzen sack voller infoblätter, berechnungsgrundlagen, tageskosten ect bekommen,
und meine gerauften haare ergaben minütlich eine andere Frisur lachen
unsere Einrichtung hat für die angehörigen im letzten jahr angehörigenabende gemacht, wo der direktor
den angehörigen das geschickte nochmal verständlich erklärt hat,
zusätzlich hat das kundenbüro, der sozialdienst und auch die rechnungsstelle beratungssprechstunden
angeboten.
ich muss gestehen, man merkt als personal erst, wieviel aufwand rein papiertechnisch da alles zu erledigen ist,
wenn man selbst auf der angehörigenseite ist.
ich habe seit Mama im heim ist DEUTLICH mehr Verständnis für die bei mir im Dienstzimmer stehenden
angehörigen, die wieder mal mit einem schreiben da stehen und fragen haben.


lieben gruß
gisela






    lieben gruß

                           gisela                        

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein.


Ralph Waldo Emerson, US-amerik. Philosoph, 1803 – 1882
Nach oben Nach unten
Ulli
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1766
Alter :
59
Ort :
Nordhessen
Anmeldedatum :
26.09.13

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
So 05 Feb 2017, 14:40    © Ulli
Eine Antwort erstellen

Hallo ihr Lieben,
 ich bin bei uns im Büro die Frau für die Zahlen nickend 

Wir haben unseren Kunden eine individuelle Beratung (nach vorheriger Terminabsprache) angeboten.
Wenn jemand etwas nicht versteht istdas gar kein Problem - wir erklären gerne.
Aber was da so alles kommt .......

Besonders bei denen, die jetzt nicht mehr 208,-€ sondern nur noch 125,-€ Betreuungs/Entlastungsgeld bekommen.
Auch der Hinweis, das ja das Pflegegeld angehoben wurde und man das damit ausgleichen kann.
"Nee, da müssen sie halt weniger kommen. Das andere ist ja   m e i n  !!!! Geld."

Ihr glaubt gar nicht, wie viele meinen das wäre ihre Bezahlung "Da bekomme ich ja nur 10,-€ am Tag!" und nicht für den Kranken da. affraid 

Liebe Grüße - Ulli
Nach oben Nach unten
jellyamber
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
avatar

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
4401
Alter :
50
Ort :
München
Anmeldedatum :
30.10.09

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Mo 06 Feb 2017, 16:00    © jellyamber
Eine Antwort erstellen

Ganz ehrlich - wenn man selber seinen Angehörigen betreut, vermischt sich alles in Personalunion. 
Man ist dann gemeinsam krank - alles zusammen. Zusammen gehandicapted, zusammen dement, zusammen depressiv.
Wenn man kaum noch sein eigenes Erleben mit dem Erleben seines Betreuten auseinanderhalten kann,
dann fällt es echt schwer, auch anderes wie die nackte Existenz zu differenzieren. 
Ich will damit nicht nicht die in Schutz nehmen, die meinen, dass sie dafür belohnt werden, dass sie den Angehörigen betreuen oder "aushalten", aber ich verstehe, wenn sie nicht verstehen, dass sie jetzt zwar mehr Geld über den Pflegegrad bekommen, aber nicht kapieren, wie sie das jetzt verwenden dürfen.

Nimm einem Menschen auch nur einen Cent weg, selbst wenn er auf der anderen Seite mehr bekommt als vorher,
wird er sich immer bestohlen oder über den Tisch gezogen vorkommen. Ich weiß das von meinen Kunden... nur zu gut. 

Du brauchst ne Menge Geduld, hm? 



LG
Ute






"Und was die Jugend dalässt, ist ein Spiegel. Da guckt man rein und sieht: Man hat keine Eierschale mehr auf dem Kopf. Man hat jetzt eine Frisur."

Martina Holzapfl
Nach oben Nach unten
Ulli
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause


Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :

Anzahl der Beiträge :
1766
Alter :
59
Ort :
Nordhessen
Anmeldedatum :
26.09.13

BeitragThema: Re: Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D
Mo 06 Feb 2017, 19:47    © Ulli
Eine Antwort erstellen

Das ist meine Arbeit .... gehört dazu und mache ich gerne.

Ulli
Nach oben Nach unten
 

Von der Pflegestufe zum Pflegegrad in D

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Demenz-Forum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten