HomeForumLeben mit EGemäldeDemenz....Heimwahl16 Regeln bei DemenzImpfressum


StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin



Teilen
 

 Pflegebett ganz runter fahren ?????

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
dirtsa66
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
dirtsa66

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
15090
Alter :
53
Ort :
Graz, Österreich
Anmeldedatum :
24.02.12

Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Pflegebett ganz runter fahren ?????
Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 EmptySo 02 Sep 2018, 07:54    © dirtsa66
Eine Antwort erstellen

Schau mal hier, ich hab damals auch einen Beitrag im Lexikon geschrieben:

https://www.demenzforum.net/t3745-vertretungsbefugnis-nachster-angehoriger-osterreich

Alles Liebe
Astrid






Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender
und erleichtert das Unglück - Marcus Tullius Cicero
Nach oben Nach unten
Admin
Administrator
Administrator
Admin

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 Flagge10
Anzahl der Beiträge :
10001
Alter :
57
Ort :
Schweiz/Schweden
Anmeldedatum :
14.11.07

Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Pflegebett ganz runter fahren ?????
Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 EmptySo 02 Sep 2018, 08:10    © Admin
Eine Antwort erstellen

Liebe Belle

Ich möchte hier einfach nur mal meine Gedanken betreffend emotionaler Kämpfe schreiben. Wo die meisten von uns hier nicht verschont geblieben, oder leider auch zukünftig kaum verschont bleiben werden....
Belle schrieb:
ich überlege schon ein Weilchen so einen Behindertenpass zun beantragen, aber eben die Einschränkjungen klassifizieren sie dann als nicht mehr geschäftsfähig und dann ist das amtlich. Deswegen hab ich es vor mir hergeschoben um sie nicht entmündigen lassen zu müssen, solange es so auch noch so geht.
Das Eine ist das emotionale Zwischenmenschliche und das Andere betrifft das rein Amtliche. Gefühlsmässig klafft dies meist weit auseinander. Obwohl es doch eigentlich irgendwann nur noch darum geht die Situation amtlich fest zu machen, wie es in der Praxis ohnehin schon länger der Fall ist.....
Da du als liebende Tochter ohnehin nur zum Wohle deiner Mutter entscheidest, wärst du somit doch eigentlich auch nur rein Formell (rein emotional gesehen), die Dolmetscherin zwischen deiner Mutter und den Ämtern.
Ist es nicht für jeden Menschen ein Fakt, das wir uns Alle je nach Situation, mal mehr und mal weniger Ämtern unterordnen müssen? Ist es nicht ein Fakt, das wir Alle immer wieder mal durch Ämtern in unserer "Freiheit" eingeschränkt werden? Wie sollten wir da unsere liebe Dementen plötzlich vor allem verschonen können?

Wäre es nicht eine Option, wenn du Kopien von Anträgen und Formularen machen würdest und deine Mutter diese nach Möglichkeiten selber unterschreibt? Du dann wiederum die Originale in ihrem Interesse für die Ämter unterschreibst und ihre Wünsche vertrittst? Könnte damit nicht sowohl deine Mutter, wie auch du (im Dschungel der Ämter) leben können?






Liebe Grüsse
Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 Ursula 

"Trauer ist ein Teil des Lebens, aber sie darf nicht das ganze Leben werden."
Nach oben Nach unten
http://www.demenzforum.ch
Belle
Ist hier Zuhause
Ist hier Zuhause
Belle

Situation bezieht sich auf Situation bezieht sich auf :
Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 Flag_a13
Anzahl der Beiträge :
1950
Anmeldedatum :
16.05.18

Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Pflegebett ganz runter fahren ?????
Pflegebett ganz runter fahren ????? - Seite 2 EmptyMo 03 Sep 2018, 19:03    © Belle
Eine Antwort erstellen

Admin schrieb:
Wäre es nicht eine Option, wenn du Kopien von Anträgen und Formularen machen würdest und deine Mutter diese nach Möglichkeiten selber unterschreibt? Du dann wiederum die Originale in ihrem Interesse für die Ämter unterschreibst und ihre Wünsche vertrittst? Könnte damit nicht sowohl deine Mutter, wie auch du (im Dschungel der Ämter) leben können?
Liebe Ursula,
vielen Dank für deine wohlwollenden Worte zu diesem für mich etwas heiklen Thema. So wie du es hier als Option beschreibst, machen wir es ohnehin schon eine ganze Weile und es funktioniert gut. Zum einen auch, weil man uns gemeinsam überall schon kennt und dadurch auch Geduld mit meiner Mam aufbringt, wenn sie mal für eine Unterschrift etwas länger braucht.
Aber mit dem Anfordern eines Behindertenpasses, dachte ich, trete ich aus unserer Komfortzone sozusagen, heraus. Ich bekomme dann möglicherweise verschiedene Zuwendungen, die ich jetzt nicht  bekommer, aber dafür ist es auch eine offizielle Sache, die dann von Amts wegen verschriftlicht ist und DAS ist für mich noch gewöhnungsbedürftig. Aber Schritt für Schritt entwickle ich mich weiter. Vor einem Jahr wäre ein Pflegebett zu kaufen für mich undenkbar gewesen und jetzt ist des das normalste für mich, ihr statt eines herkömmlichen Einzelbettes ein Solches zu kaufen.
Nachdem ich grundsätzlich sehr viel und alles hinterfrage und abwäge, dauert es oft ein Weilchen länger bis ich die tatsächlichen Vorteile einer Änderung erkenne.
Aber all eure Meinungen und Erfahrungen zu den diversen Themen und individuellen Situationen helfen mir sehr und dafür bedanke ich mich sehr!!
Alles Liebe, Belle winke-winke
Nach oben Nach unten
 

Pflegebett ganz runter fahren ?????

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Demenzforum :: Diskussionsforum Demenz :: Demenz Allgemein-
StartseiteFAQSuchenLexikonAnmeldenLogin







nach obennach unten